/


 

 

Die ZIAMWIAM stellen sich vor...

Jürgen Leitner

Jürgen Leitner

Instrument Steirische Harmonika

Beschreibung Wenn der Kleinste zum Größten wird, handelt es sich sicher um Jürgen. Es überfordert allemal, einen Musikanten zu beschreiben. Vor allem dann, wenn er Qualitäten sein Eigen nennen kann, die über einen festen Willen, gute Ausbildung und Fleiß weit hinausgehen. Sein Talent und Feingefühl muss man erleben. Jürgens Freundlichkeit, Humor und seine Kommunikationsfähigkeit (perfekt auch in Englisch) haben den Ziamwiam ungeahnte Brücken gebaut, über die er immer gemeinsam mit uns ging.

"Zupf-Zupf" Josef Steinberger

"Zupf-Zupf" Josef Steinberger

Instrument Bassgeige

Beschreibung Meist vor Schulschluss oder kurz vor den Ferien (also fast das ganze Jahr über) entwickelt unser Direktor ein ganz eigenartiges Verhalten... Dies erinnert an junge Lämmer, die bald auf die frische Weide kommen... „Für jeden Spaß zu haben“ - so ist Zupf-Zupf vielleicht am besten beschrieben. Musikalisch hat er es drauf, sportlich ebenso. "Lehrer oh Lehrer, du mei liabe Not, beschütz uns davor - oh heiliger Gott."

"Volki" Volkmar Fölß

"Volki" Volkmar Fölß

Instrument Gitarre(n)

Beschreibung Volkmar ergänzt die Ziamwiam nicht nur musikalisch, sein musikalisches Repertoire ist nahezu grenzenlos... Von Swing, Jazz, Rock und Blues beherrscht Volkmar jede Stilistik. Auch gesanglich ist er eine Bereicherung für die Ziamwiam und ermöglicht uns daher auch so manchen Jodler oder traditionelle Volksweise. Volkmar überrascht uns (und auch manchmal sich selbst) damit, mit welcher Gitarre (er darf auf eine ansehnliche Sammlung zurückgreifen) er beim nächsten Auftritt erscheinen wird. Als unser „Voaposcha“ hat er sich mittlerweile gut eingelebt und beherrscht nebenbei auch die Bassgeige und so manch anderes Saiteninstrument...

"Joe" Eder Georg

"Joe" Eder Georg

Instrument Steirische Harmonika

Beschreibung Eine wandelnde Musikbox und eine Volksmusik-Legende aus dem Ausseerland. Als Gründungsmitglied der "Ausseer Bradlmusi" hat Joe schon die halbe Welt bereist und unzählige Auftritte im In- und Ausland absolviert. Sein Repertoire reicht von der traditionellen Volksmusik, über den Schlager bis hin zum Wienerlied und dem Jazz. 2014 hat es ihn ins "Hinterberg" verschlagen, wo er - nach der Pensionierung vom "Kendlweber Sepp" - die Ziamwiam nicht nur musikalisch, sondern auch menschlich perfekt ergänzt. Speziell das Zusammenspiel der beiden steirischen Harmonikas, der unverwechselbare Klang und die intuitive Spielweise macht den Ziamwiam-Sound so einzigartig.